Inspirierendes

Hier möchten wir gern Texte, Zitate, Sprüche, Videos, Websiten und Bilder mit euch teilen, welche uns inspirieren, unsere Herzen und unseren Verstand öffnen, uns tief berühren, uns Sinn geben und/oder einfach Freude und Glückseligkeit bereiten.

Diese Rubrik  wird sich nach und nach füllen.

Wenn du auch etwas hast, was du gern mit uns und anderen Besucher_innen unserer Seite teilen möchtest, schreib uns gern eine mail an info@peacelab.de oder hinterlass uns einen Kommentar.


* Texte * Zitate * Sprüche *

Song:  http://www.youtube.com/watch?v=HaqbkBwsguo

Learn to live your life, with all your heart and
all your soul and all your mind and
love all humankind as you would love yourself.

Learn to live your life, with all your heart and
all your soul and all your mind and love all humankind.

We’ve got happy lifes to live,
we’ve got open arms to give,
we’ve got hope deep down inside,
because in love we do recide.   (2x)

  • Was es ist von Erich Fried
    (aus „Es ist was es ist. Liebesgedichte, Angstgedichte, Zorngedichte“, Berlin 1996)

‚Wir neigen dazu, uns auf die „Zwänge“ des täglichen Tuns einzulassen, das wir mit Leben verwechseln. Im tiefsten Grund unseres Seins wissen wir, dass es sich hierbei nicht um das wirklich Leben handelt. Wie oft fühlen wir uns im Alltag verletzlich und verletzt, ausgebeutet, hin- und hergestoßen und glauben, wir könnten nichts dagegen tun. Oft stürzen wir uns mutig in den Kampf, immer wieder, ohne zu begreifen, dass wir gerade durch diesen „kampf“ das stark machen, was wir krampfthaft (d.h. mit verkrampftem Körper und Geist) zu bekämpfen versuchen. Dorthin lenken wir unsere wertvollen Kräfte, dem Kampf (genauer: dem von uns so intensiv Bekämpften) gilt ein Großteil unserer wachsamen Aufmerksamkeit. Wir konzentrieren uns auf die „böse“ Welt und vergessen darüber unser eigenes Wesen. In den kurzen Zwischenspielen, als wir die eine oder andere Ein-SICHT über diese Zusammenhänge gewonnen hatten, wussten wir (kurzfristig), dass es auch anders sein könnte, aber dann ließen wir uns wieder hineinziehen in den Alltag, um den Kampf fortzuführen…‘

  • Folgendes haben wir bei facebook gefunden:

fb inspiration website

  • Diesen wundervollen Text haben wir ebenfalls bei facebook entdeckt:

╰დ╮╭დ╯ Wenn du dein Herz öffnest, wenn du der Wahrheit gestattest,
dich zu besuchen, dann erkennst du irgendwann, dass in all den Nächten, in denen du jemand vermisst hast,
in all den endlosen Nächten,
in denen du jemand gerufen hast,
in all den Nächten,
in denen du einsam warst,
du eigentlich bloß dich selbst gemeint hast
– du hast dein ganzes Leben lang nur dich selbst vermisst,
du hast dein ganzes Leben lang bloß nach dir selbst gerufen,
du warst dein ganzes Leben lang nur deshalb einsam, weil du vergessen hast, dass du ohnehin schon da bist.
Du hast dich dein ganzes Leben lang bloß nach der Liebe zu dir selbst gesehnt.
Und von dem Moment an, da du das in deinem Herzen verstanden hast – nicht im Kopf, sondern im Herzen – von dem Moment an bist du fähig, alles und jeden zu lieben.
Genau dann tritt eine Seele in dein Leben, die ebenfalls begriffen hat, dass es die Selbstliebe ist, die jene Brücke zum Herzen aller anderen Seelen darstellt. Diese Seele verschmilzt dann mit der deinen, obwohl ihr beide das gar nicht mehr braucht.
– Wenn das „Brauchen“ endet, kann das „Lieben“ beginnen… ╰დ╮╭დ╯

text: David P. Pauswek – der Andersmensch, © 2012


* Videos * Filme *


* Bilder *

10391056_793812893996566_8178803105513655268_n

believe